Herbstschau 2014 des VZV Unnergoms

Der Luzerner Richter Josef Portmann freute sich über das hohe Zuchtniveau (nicht nur der Siegertiere) bei der Herbstschau des VZV Unnergoms vom 25. Oktober in Lax. Das Publikum freute sich über Portmanns konsequentes und linientreues Richten der aufgeführten Tiere und über seine Kommentare, welche auch von den vereinzelten Nicht-Profis auf dem Platz verstanden wurden. Die Organisatoren unter dem Präsidium von Mario Kluser aus Fiesch und unterstützt vom früheren Präsidenten Philippe Volken aus Feischertal  leisteten sehr gute Arbeit, welche von der Züchterfamilie und vom Publikum gleichermassen geschätzt wurden. Und die Sieger? Na ja, wenn die sich nicht gefreut hätten, dann wäre der Anlass wohl überflüssig. Bei der stattlichen Anzahl aufgeführter Tiere und einer nicht minder stattlichen Anzahl interessierter Zuschauerinnen und Zuschauer kann davon aber keine Rede sein.

Beim Original Braunvieh machten die beiden Züchter René Imoberdorf mit der Miss OB und Mario Kluser mit dem Rindercampion OB die begehrten Titel unter sich aus. Beim Braunvieh schlugen die Seilers aus Blitzingen einmal mehr zu. Seiler Manfred stellte die Miss Schöneuter jüngere, den Rinderchampion BV, die Miss Braunvieh und gewann den Betriebscup vor seiner Schwester Brigitte Seiler und vor seinem Onkel und Vetter Anton und Andy Jentsch aus Ernen. Den Titel Miss Schöneuter ältere errangen Marcel und Reanto Franzen aus Betten mit der Kuh VISA (3. Laktation).

Hier die gesamte Rangliste  und ein Bilderbogen durch das Nachmittags-Programm.