Ausgaben 2013

Januar

agro-wallis

Bäuerliche Anbieter für den Autritt am Open Air Gampel 2013 gesucht.
Schweizer Geissbratwurst, auch am Wintergrillfest der Proviande vom 2. Februar zu geniessen.
Auch 2013 nimmt die Migros für ihr Label "Aus der Region" rund 110 Ostergitzi ab.
Peter Burri macht sich Gedanken zum modernen Pranger
Ein im Wallis gezüchteter Simmentaler Stier macht Karriere.
Die Westschweizer Kontrollstellen haben sich neu organisiert.
Die Schweiz baut die Produktion ab und wirft ein Drittel der Lebensmittel in den Aball, während 870 Millonen Menschen hungern.
Der bäuerliche Sorgechrattä kann Wollsocken in Grösse 37 bis 45 brauchen.

Februar

agro-wallis

Das Berggebiet und die Ökologie
SFR bi de Lüt - Landfrauenküche sucht Walliserin
Monica Duran macht sich zur Strategie von Bio Suisse Gedanken.
Projekte für den Prix Agrivalais 2013 gesucht.
Schule auf dem Bauernhof soll im Oberwallis neu belebt werden.
Pferdehaltungen mit Ausbildungspflicht
Wollsocken für den bäuerlichen Sorge Chrattä
Walliser Braunviehschau 2013 - Tiere bis 28. Februar anmelden.

Februar 2

agro-wallis

Thomas Elmiger's Gedanken zur Raumplanung.
Original Evolenerzüchter tagten.
Alpakatag am 23. Februar in Brig.
Bewegung im Biofleisch-Absatz?
Der Gartenbauverein lud zur GV.
Jetzt Ostergitzi anmelden.
Schafalp-Planung: Jetzt Alpdatenblatt sichten.
Anmeldefrist für die Walliser Braunviehschau endet am 28. Februar.
Versicherungen sind ein wichtiges Thema bei Betriebsübergaben.
"Loslassen - eine Kunst" lautet das Thema der Bäuerinnen und Landfrauentagung vom 7. März 2013 in Naters.

März

agro-wallis

Transporte tierschutzkonform durchführen
Wer einheimisch kauft, weiss was er hat und woher er es hat.
Loslassen ist das Thema der Bäuerinnentagung 2013.
Tony Henzen denkt an seinen persönlichen Schmerz, wenn sein Schafbock ihn verklagen würde.
Renato Escher ist der erste Walliser im Zentralvorstand des Schweizer Silberkaninchen Züchterklub.  
Ansprechendes Angebot der Katholischen Bauernvereinigung.
Am 9. März stehen in Visp die Widder im Zentrum.
Micarna nimmt an Ostern 2013 über 200 Gitzi an. Tiere bitte jetzt anmelden.  
Die Landwirtschaftliche Schule bietet theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen in landwirtschaftlichen Tätigkeiten.
Die OLK tagt am 19. März in Wiler. Dr. Peter Furger referiert zur neuen Standortmarketzng-Platform Valais/Wallis Promotion.
Wie muss die Fotovoltaik-Anlage versichert werden?

März 2

agro-wallis

Klammermasse werden Geschichte: Ende Übergangsfrsiten bei der Tierschutzverordnung am 31. August 2012.
Die Gedanken von Diego Wyssen kreisen um die Königin unter den Kühen.
BVD weiterhin überwachen.
Die Bäuerinnen und Landfrauen setzen sich für gesunde Ernährung und die Förderung von Alltagskompetenzen ein.
Walliser Kühe an der Eurholstein.
Die Walliser WAS-Züchter messen sich in Gampel.
Der Schweizerische Tierschutz ermöglich vergünstigte Katzenkastrationen

April

agro-wallis

Landtechnik: Faszination und Gefahr zugleich
Auswinterungsschäden - Wochentipp von Gabriel Ammann
Biobauern treffen sich zur GV
Ziegenböcke stellen sich in Naters
Lernen mit allen Sinnen: Schule auf dem Bauernhof
Lothar Stoffel und Adrian Zuber sind die neuen Köpfe bei der OLK
Fleckviehschauen im Frühling 2013
Die GV der Walliser Landwirtschaftskammer befasst sich mit der Agrarreform.
Siegreiche WAS-Züchter

April 2

agro-wallis

Die Biovereinigung hat wieder einen fünfköpfigen Vorstand.
Abfall nervt Menschen und gefährdet Tiere - den eigenen Abfall mitnehmen!
Am 27. April trifft sich die Braunviehfamilie in Naters zur Kantonalen Schau.
Qualivo-Spezialitäten sind am 28. Mai auf dem Lerchenhof in Turtmann zu geniessen.
Der Brunch auf dem Bauernhof geht ins dritte Jahrzehnt.
Das Alplamm-Projekt läuft im Herbst 2013 weiter.
Gitziabsatz vor Pfingsten
Oberwalliser Züchter an der VACH'EXPO in Martigny.
15 bis 24Jährige können sich jetzt zum Melkwettberb anmelden.

Mai

agro-wallis

Agrisano, die Krankenkasse für die Landwirtschaft, bietet unkomplizierte Hilfe.
Einladung zur Teilnahme am Gsteinfest.
Wettbewerb der Regionalpodukte Ende September in Courtemelon- Bis Ende Juni anmelden
Thomas Elmiger und die Agrarpolitik 2014-17.
Das Alplamm-Programm bringt Mehrwert.
Abfall und Hundekot gefährden Tiere.
Das Hoftnheater gastiert wiederum in Turtmann.!
agroPreis 2013 - jetzt Projekte anmelden.
Treffpunkt der Braunviehzüchter - Die Rangliste

Mai 2

agro-wallis

Als Mitglied des Vereins Walliser Köstlichkeiten profitieren.
Tony Henzen blickt nach Appenzell
Bergbetriebe finden Hilfe beim Caritas Bergeinsatz
Hauswirtschaft und Handwerk soll von Hauswirtschafts-Lehrpersonen gelehrt werden.
Die Bäuerinnen und Landfrauen schreiben einen Fotowettbewerb aus.
Der Betriebshelferdienst wird neu kantonal angeboten.
Milch- und Fleischproduktion hautnah miterleben.
offene Gärten laden zum Verweilen und Staunen

Juni

agro-wallis

Stadt und Land, Hand in Hand - Die Minibroschüre des LID ist auch bei der OLK erhältlich.
Klicken Sie auf www.buureTV.ch und erleben Sie in 200 Kurzfilmen die Vielfalt der Schweizer Landwirtschaft.
Die Biene - nur ein Honiglieferant?
Wie freiwillig ist freiwillig? - Gedanken von Lothar Stoffel
Walliser Grauvieh top - Franz Guntern von Binn wurde an der Schweizerischen Grauviehausstellung 2013 mit Ruhm und Ehre geradezu überhäuft.
Aufalpung mit Stechfest auf der Belalp findet definitiv am 15./16. Juni statt.

Juni 2

agro-wallis

Relikt ursprünglicher Bewirtschaftung: Ackerkultur Obergesteln
Willkommen zum Brunch auf dem Bauernhof am Nationalfeiertag
Wettbewerb der Regionalprodukte 2013 - Bis Ende Juni amelden.
Agro Preis 2013: Ende Juni ist Anmeldeschluss
Stadt und Land, Hand in Hand: Fahrbein freigeben schafft Freude unter den Konsumenten der Landwirtschaft.
Mit den Temperaturen steigen auch die Fieberkurven bei Mensch und Tier: Sie wollen auf die Alp.

Juli

agro-wallis

Zufriedene Gesichter: Fähigkeitszeugnis Landwirt und Landwirtin im Sack!
"Unsere" Christine Bühler gewann den ersten Swiss Woman Award.
Adrian Zuber: Wie der Berg- und Nebenerwerbsbauer sich für seine Kollegen einsetzen will.
Herdenschutz mit Zäunen - Die Empfehlungen von BAFU und AGRIDEA für die Landwirtschaftliche Nutzfläche.
Die Walliser Bauernküche bringt am Open Air 2013 müde Rocker und Rapper wieder in Schwung.

August

agro-wallis

Willkommen in der Walliser Bauernküche am Open Air Gampel 2013
Prix Montagne 2013: Zwei Walliser Projekte nominiert
Aufruf zur 7. Olma Honigprämierung.
Lockpfosten: Gucklöcher in die Landwirtschaft
Stadt und Land - Hand in Hand
Neue ÖLN-Betrieb bis zum 31. August anmelden
Gomser 55 in Topqualität
Edelweiss-Shop mit interessantem Sortiment

August 2

agro-wallis

Die Walliser Bauernküche am Open Air 2013 in Gampel.
Pausenmilch am 7. November.
Stadt und Land, Hand in Hand.
Der Gartenbauverein wandert im Binntal.
Die Bäuerinnen gehen zu den Bernhardiner.

September

agro-wallis

Im September kommen die meisten Alptiere heim.
Thomas Elmiger wirf die Frage der Selbstversorgung auf.
Walliser Roggenbrot-Woche - Nicht verpassen:
Das Open Air 2013 von Gampel ist Geschichte.
Doppelter Gewinn: Pausenapfel und Gratis-Schulreise
Die Kleinviehschauen im Herbst 2013.
Praktikum beim "Schafcoiffeur"
Zwei weibliche Zuchfamilien im Oberwallis.
Beerenbau und Bodenkrankheiten.
Stadt und Land, Hand in Hand.

September 2

agro-wallis

Willkommen zum Pürumärt Turtmann 2013 am 28. September
Am 22. September messen sich die Walliser Landschafe
Am 5./6. Oktober findet der 8. Interkantonale Schafausstellungsmarkt statt und der Oberwalliser WAS Verband feiert das 50jährige Jubiläum.
Toni Henzen äussert sich zu einer erstaunlichen Studie.
Am 29. September laden die Bauernfamilien und Gartenfreunde zur Erntedankfeier in der Pfarrkirche von Naters ein.
Die Genusswoche 2013 findet am 21. September ihren Abschluss in Leuk.
Griffige Massnahmen gegen das Bienensterben gefordert
Das Wolfskonzept wird überarbeitet und soll im Winter in die Vernehmlassung gehen.

 

Oktober

agro-wallis

Bedrohte Tiere auf dem Teller
Erfolgreicher Pürumärt
Lothar Stoffel mit seinen Gedanken zur Erntezeit
Landwirtschaftliche Orientierungsschule - Jetzt anmelden!
Olma 2013 wiederum mit vielfältigem Programm
Wer haftet beim Beschädigen eines fremden Gerätes?
Würdige Erntedankfeier in Naters
Schöne Sondermarken mit Nutztieren.
die-fruchtbare-kuh.ch - viel Wissen auf einen Blick.
Walliser Regionalprodukte ergatterten fast 10% der Medaillen beim Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte.
Merkmale einer guten Taggeldversicherung.

Oktober 2

agro-wallis

Mit Lockpfosten für die Landwirtschaft werben - Jetzt Interesse anmelden!
Kantonale Ziervogelausstellung wird erstmals in Agarn durchgeführt.
Die Lötschentaler WAS-Züchter schwangen auch am Ausstellungsmarkt 2013 obenaus.
Kultige Edelweiss-Artikel für kleine und grosse Geniesser.

Wer haftet, wenn die Kuh plötzlich die Sau rauslässt?
Litterin verhindern, mindestens vermindern,

 

November

agro-wallis

Das Verordungspaket zur Agrarreform 2014-17 ist verabschiedet.
Adrian Zuber vergleicht den Schweizer Bauernverband mit einem Baum.
Abwärtstrend beim Pro-Kopf-Milchkonsum.
Von Abricot geküsste Orangen in feinem Schokoladenmantel.
Schwieriger Verlauf auf den Schafmärkten dieses Herbstes.
Mit Lock- und Hofpfosten für sich ung die Landwirtschaft werben.
Die Schweizerische Katholische Vereinigung bietet Begegnung und Erholung.
Agro Wallis hat mit dem Aufruf nach Gestricktem eine regelrechten Lawine los getreten.
Die Stallvisite sucht Betriebe für 2014.

November 2

agro-wallis

Ganzheitliches Lernen ist Lernen mit Kopf, Herz und Verstand. Melden Sie sich mit ihrer Klasse zur Schule auf dem Bauernhof an.
Die Getreideproduzenten sind mit dem Resultat der AP2014-17 verständlicherweise gar nicht zufrieden
Der Gartenbauverein beendet das Vereinsjahr mit der Adventsfeier
Die OLK sucht flexible Persönlichkeiten als Betriebshelfer in Notfällen
Wer gerne Hand-Gestricktes trägt oderGestricktes für den bäuerlichen Sorge-Chrattä abgeben will, meldet sich bei 027 945 15 71.
Sorgfältiges Anmelden für die öffentlichen Märkte ist zwingend.

Dezember

agro-wallis

Mein Bauer. Meine Bäuerin: Patrick Jost erzählt 2014 an 365 Tagen aus seinem Alltag. Begleiten Sie ihn auf www.meinbauer.ch.
Monica Duran ärgert sich über Eigensinnigkeit, die dem Image der Bauern nicht eben förderlich ist.
Der bäuerliche Sorge-Chrattä geht nun ans Päcklimachen. Allen Strickerinnen ein herzliches Vergelt's Gott. An alle, die gerne Gestricktes tragen: geben Sie uns Ihre Wünsche bekannt.
Für die Schneeräumung mit dem Traktor sind gewisse Bedingungen einzuhalten, sonst riskiert der Bauer unliebsame finanzielle Überraschungen.
Die AP 14-17 bringt auch Änderungen bei den Fristen. Sie finden diese hier.
Die Eidg. Forschungsanstalt WSL hat ein 200seitiges Buch und drei DVDs zur Zukunft der Schweizer Alpwirtschaft veröffentlicht.

Dezember 2

agro-wallis

Wählen Sie die Kühe des Jahres: Unter den 73 nominierten Kühen sind vier Walliser Kühe zu finden.
An Neujahr gehts los mit dem Projekt Mein Bauer. Meine Bäuerin. im Rahmen des UNO-Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe.
Das Kartengeld der OLK geht dieses Jahr an die Winterhilfe Oberwallis.
Die OLK sucht eine Nachfolge für die Visper Pürumärt Frau Hildy Anthenien.
In Gamsen müssen die Abläufe der öffentlichen Schafmärkte besser organisiert werden.
Für Thomas Elmiger gehört ein ehrliches Dankeschön zum Jahresende wie die guten Vorsätze zum Neuen Jahr.